Sonntag, 23. August 2009

Wanderbrot

Das Rezept fürs Wanderbrot ist umgezogen und wohnt jetzt hier -
http://danielamohr.com/mohrblog/2014/09/18/powerbrot/

Kommentare:

  1. Hmmmmmm, the mit Abstand absolutely leckerste bread on earth ist das. Jawohl!!
    Ich weiß nicht, ob ich mich da rantraue. So toll wie du krieg ich das nie und nimmer hin.
    (Siehst du, auch ich kann mich schon vorab im Kopf selbst boykottieren! ;-))

    AntwortenLöschen
  2. Frau Hase, diese Kopfblockade kannst Du nur durch Ausprobieren überwinden ;) Das Brot ist wirklich so einfach und nahezu idiotensicher, da kann eigentlich gar nix schiefgehen.

    AntwortenLöschen
  3. sieht toll aus- wie eigentlich immer alles bei dir! und ich stell mir das mit dem süssen geschmack richtig gut vor! sowas in der art habe ich früher auch gerne gebacken- aber die männers mögens nicht nussig - also hab ich es dann gelassen... regt aber zum nachahmen an-
    liebe grüsse von athena!

    AntwortenLöschen
  4. iiiiiiiiihhh ... sieht das lecker aus ....

    AntwortenLöschen
  5. Ja, sowas mag ich auch gern ! :-) Geriebene/geraspelte Mohrrüben machen sich auch gut in solchen Broten und halten zusätzlich frisch. Wohl bekommt's.

    AntwortenLöschen
  6. das ist ein super-rezept! vielen dank! bin im dauer-backeinsatz - so schnell verschwindet es in unserem haushalt.
    furore hab ich auch schon mit der schoko-tarte gemacht und mit dem tomaten-sonnenblumenkern-aufstrich, äh, -patina. Bitte weiter so! das ist wirklich die beste werbung für ein veganes leben!
    herzlich grüße aus dem süden
    anne t.

    AntwortenLöschen