Freitag, 9. Oktober 2009

Goldspinat und Tempehtaler

Nochmal etwas Einfaches aus der Frollein Holle-Versuchsküche - ein kinderleichtes Rezept, aber durch das Orangen-Filetieren und Spinatputzen ein kleiner, gemeiner Zeitfresser.


Goldspinat

1 kleine rote Zwiebel
1 Eßl. Feigensenf (oder ein anderer süßlicher Senf, notfalls "normalen" Senf mit einer Spur Agavendicksaft mischen)
Salz, Curry, Kurkuma, Chilipulver
Hafersahne
3 Orangen
frischer Spinat

Tempehtaler
5-6 Scheiben Tempeh (in meinem Bioladen gibt es Tempeh als Rolle, daher ergibt sich die Taler-Form)
Sojasoße
Maisstärke / Wasser
Sesam

Zuallererst den Tempeh in Scheiben schneiden und mit etwas Sojasoße marinieren.

Dann den Spinat putzen, waschen und hacken - und zwar so viel, das am Ende ca. 3 große Handvoll rauskommen. Die Orangen schälen und filetieren, dabei den Saft auffangen und auch die ausgebeinten Orangen-Gerippe am Ende auch nochmal kräftig ausdrücken.

Ca. 2 Teel. Maisstärke mit ca. 3 Eßl. Wasser zu einer dicken Soße verrühren. Die Tempehschreiben durchziehen und danach in reichlich Sesam wälzen, Sesamkörner gut andrücken.

Die Zwiebel würfeln und in etwas Alba-Öl in einer großen Pfanne (in meinem Fall: Wok) glasig dünsten, den Senf zugeben, kurz rühren und die Orangen-Filets + Saft zugeben. Kurz erhitzen, dann die Hafersahne einrühren (ca. 2 Eßl.) Mit Salz, Curry, Kurkuma und Chili würzen, den Spinat zugeben und vorsichtig rühren, bis er zusammengefallen ist. (Je mehr man rührt, umso mehr zerfallen die Orangenfilets..also..sachte, sachte..)

Albaöl in einer anderen Pfanne erhitzen und die Tempeh-Taler darin goldbraun und knusrig braten (am irgendwo zwischen "Orangen-Filets zugeben"...dann werden die beiden Sachen auch gleichzeitig fertig).

Heute wollte ich eigentlich nur testen, ob das Ganze so funktioniert und schmeckt wie ich mir das im Kopf "zurechtgekocht" habe, daher gab's heute erstmal keine weiteren Beilagen. Beim nächsten Mal werde ich wohl Couscous dazu servieren oder den Orangen-Spinat mit Pasta vermischen.

Kommentare:

  1. <3 tempeh! Und das mit dem Spinat klingt auch göttlich!

    AntwortenLöschen
  2. Tempeh... das wird mein erstes Tempeh-Rezept. Danke Frollein!

    AntwortenLöschen