Samstag, 30. Mai 2009

Pasta mit Erdnuss-Broccoli-Creme

Aus Zeit- und Wetter- und Lustundlaunegründen ernähre ich mich im Moment hauptsächlich von riesigen Obstbergen und schwimmbeckengroßen Schüsseln mit Salat. Wenn ich dann doch mal den Herd anschmeiße, muss es schnell und einfach zugehen....so wie auch heute mit der Broccoli-Erdnuss-Pasta - und basta!

Achtung - bei diesem Gericht sollte man keine Angst vor Fett und Kalorien haben - aber welcher Veganer hat das schon?

Zutaten:
1-2 Köpfe Broccoli
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
1 Eßl. rote Currypaste
3 Eßl. Erdnussmus mit Stückchen
1-2 rote Chilischoten
Pasta nach Wahl
Salz

Zubereitung:
Den Broccoli in Röschen zerteilen und in einem Dämpftopf bissfest garen.
Pasta (in meinem Fall waren es Chili-Bandnudeln, daher landete auch nur 1 rote Schote in der Soße) in Salzwasser al dente kochen.

1 Dose Kokosmilch in einem Kochtopf mit 1 Eßl. Currypaste verrühren und erhitzen, danach die kleingehackte Chilischote(n) und das Erdnussmus (mein Favorit) einrühren, nur ganz kurz köcheln lassen bis die Soße eine cremige Konsistenz bekommt, evtl. leicht salzen, mit den Broccoli-Röschen vermischen und zusammen mit der Pasta servieren.

Wenig Arbeit, wenig Spülkram = mehr Zeit für Garten & Wald ;)

Kommentare:

  1. Soooo, riesige Obstberge und schwimmbeckengroße Schüsseln mit Salat?
    Weeer hat sich noch über genau all das lustig gemacht, als ich vor Kurzem Besuch hatte - ?? ;-))

    Das Gericht klingt superlecker. Aber ich gebe es ganz ehrlich zu, ich habe ein bisschen Angst vor den Kalorien :))

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mich gar nicht (ernsthaft) lustig gemacht, ich fand es vielmehr beeindruckend ;)

    Aber Kerstin, musst keine Angst haben...solange keine tierischen Fette oder gar Milch drinne sind, können Dir die Kalorien nix anhaben - die tun nix, die wollen nur spielen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ohne Kokosmilch und Currypaste geht nix mehr, was? Ich finde diese Kombination auf jeden Fall super, super, super lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Wohle - im Salat und in der Obstschüssel ist NIE Kokosmilch drin...und auch keine Currypaste. Echt jetzt ;)

    AntwortenLöschen
  5. "Aber Kerstin, musst keine Angst haben...solange keine tierischen Fette oder gar Milch drinne sind, können Dir die Kalorien nix anhaben - die tun nix, die wollen nur spielen ;)"Ja, gell, so ist es wirklich? Ich glaube das wirklich!! Ich habe sowieso noch nie an die komische Kalorientheorie geglaubt, bzw. der Aussage "abnehmen kann man immer nur mit einem Kaloriendefizit, d.h. wenn man mehr an Energie verbraucht, als man zu sich nimmt".
    Darin sind sich ja mittlerweile eigentlich fast alle unsäglichen Diätformen einig, egal ob es sich nun um Atkins, Logi, WW, LowFat oder was weiss ich handelt. Man schränkt die Kohlenhydrate oder das Fett oder sonstwas ein, aber, letztendlich läuft es bei allen darauf hinaus: "Abnehmen kann man immer nur mit einem Kaloriendefizit".
    Ich halte das für hanebüchenen Unsinn!! Da wird dann mit Zahlen um sich jongliert, was das Zeug hält, man errechnet anhand mysteriöser Formeln seinen Grundumsatz und seinen Leistungsumsatz, additiert seine Schuhgrösse dazu und subtrahiert wiederum seinen Bauchumfang und multipliziert das Ganze mit seinem Geburtsdatum, und am Ende kommt dann irgendeine magische Zahl heraus, unter der ich mit meiner täglichen Kalorienzufuhr un-be-dingt zu bleiben habe, wenn ich abnehmen will, und schwupps, schon klappt es.
    Das ist doch Irrsinn!! Das sind doch nur irgendwelche Zahlen, die mit mir und meinem Leben nichts zu tun haben!!

    Und du, Frollein, bestärkst mich mit dem, was du mir gerade vorlebst, ganz wunderbar darin, dass ich recht habe! Danke :)

    AntwortenLöschen
  6. Dieses Pastarezept hab ich nun doch vor Prinz Zimtbohne probiert und futtere es gerade - LECKER!! *schmatz*

    AntwortenLöschen