Samstag, 8. Januar 2011

14.01. - Happy veganiversary to me!

Ich bin ein Fan von Gedenktagen und Ritualen - diese Vorliebe drückt sich zwar nicht immer analog der gängigen Vorlieben und Vorgaben in der Gesellschaft aus (Valentinstag z.B. hat für mich überhaupt keine Bedeutung, die Fastenzeit ignoriere ich komplett und Geburtstage werden von mir auch meistens vergessen), ist aber unleugbar vorhanden. Am 14. Januar jährt sich nun zum zweiten Mal der Tag, an dem ich mich zum ersten Mal bewußt komplett tierfrei ernährt habe...und wie auch im letzten Jahr zelebriere ich dieses Jubiläum mit ganz besonders leckeren Futtereien und einem besonderen Tagesprogramm. Und genauso wie im letzten Jahr brülle ich wieder in den virtuellen Raum: Hey, ihr da draußen (besonders "Otto Normalesser" und Nonherbivorianer) - wer von euch hat Lust auf ein Experiment und feiert mit mir und futtert wie ich am 14.01. einen Tag lang spannende tierfreie Köstlichkeiten? Rezepte gibt's hier, Kochen müsst ihr aber selber. Traut euch - es tut nicht weh, sondern GUT ;)

Kommentare:

  1. Ich kann NIE meinen Änniwöhrserie feiern, weil ich mir nicht gemerkt hab, wann das war. Verdammt noch mal ist das blöd mit schleichenden Übergängen. Aber ich hatte damals Spass mit dem Änniwöhrjedöhns.... und hoffe auf viele Mitkocher.

    AntwortenLöschen
  2. Dann feier' halt bei mir mit, Anja - irgendwie greift bei uns doch eh alles ineinander ;) Und WENN ich am 14.01. nicht meinen ersten veganen Tag gehäbt hätte, hätte Du mir NIE dieses Kochbuch geschenkt und wir hätten heute abend nix Tolles vor. Strange, oder? ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ja stimmt, das ist schon ziemlich strange. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hoch lebe 4711... wollt ich nur noch erwähnen.

    AntwortenLöschen
  5. Glückwunsch! Wenn man "veganiversaries" feiert, also wie du die Entscheidung, sich vegan zu Ernähren, wie einen Geburt feiert, gibts dann auch so was wie "Kinder" und "Eltern", die einen in diese Welt gebracht haben? Wahrscheinlich habe ich dann, wie die meisten, viele "Mütter" und "Väter". Aber fühl dich mal dazugerechnet...

    AntwortenLöschen
  6. Happy Veganiversary! Meine zweite Veganiversary war am 28. Dezember =)

    AntwortenLöschen
  7. Herr/Frau Anonym - ich feiere den Tag nicht wie einen GEBURTSTAG, das wäre doch schon arg esotherisch. Es ist bloss ein GEDENKTAG ;) Aber wer bist Du überhaupt?

    Erika, herzlichen Glückwunsch nachträglich ;))

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Glückwunsch! Darf man auch mitfeiern und mitkochen, wenn man nicht vegan lebt? Immerhin fühle ich mich momentan auf einem guten Weg hin zum Vegetarier. Wer weiß, was noch alles kommt?

    AntwortenLöschen
  9. Na, aber gerade DANN darf man mitfeiern ;) Die Veganer ernähren sich an dem Tag doch eh vegan, für die ist das doch kein "Experiment" ;)))

    AntwortenLöschen
  10. Auch wieder wahr! Und dein tierfreies Mett werd ich bis dahin auch mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  11. Jippieh ;) Toll wäre es, wenn Du einen kleinen Erfahrungsbericht über Deinen Veganiversary-Solidaritäts-Tag schreiben würdest...würde ich gerne dann in den Blog stellen. Aber nur wenn Du Lust hast! ;)

    AntwortenLöschen
  12. Oh, okay! Ich muss dann aber etwas schummeln und schon am 13. was vorkochen, denn meine Kantine hat zwar immer ein vegetarisches, aber leider noch kein veganes Gericht im Angebot. Und Mittagessen muss sein!

    AntwortenLöschen
  13. Na klar - Vorbereiten ist absolut erlaubt ;)) (Das Gute ist ja - WIR machen unsere Regeln selber. Ha.)

    AntwortenLöschen
  14. Schätzelein, klar bin ich dabei! Der 14. ist vegan. Darüber hinaus haben mein Gütster und ich heute mal baldowert, daß wir was ausprobieren möchten. Wir werden in der kommenden Werkwoche wie üblich essen und kaufen und uns die Ausgaben mal exakt notieren und die Werkwoche darauf vegan und Bio-regional-öko essen, Preise notieren etc. Danach wird verglichen. Wir sind gespannt, wie das hinterher aussieht.
    By the way: Ich hab gestern wahre Monsteräpfel (Bei der Körbchengröße vor der Hütte würde jede KK die Verkleinerung zahlen!) in unserem Hoflädchen für 1,20.- das Kilo gekauft! Gruß, safdsch, leggor!Das kann KEIN Supermarkt toppen.

    AntwortenLöschen
  15. Juhu - happy veganiversary, Evinschky ;))
    Na, dann bin ich mal gespannt - ich habe (zumindest gefühlt) immer Geld über, seit ich vegan lebe. Das mag aber wohl auch daran liegen, das ich soviel selber mache und keinen überteuerten Fastfood-Kram inner MiPau esse. Whatever ;)
    In dem Laden mit der Kartoffel??

    AntwortenLöschen
  16. Eben da. Soooolche Äpfel! Solche! Ich würde Dir ja einen rüberwerfen, aber ich habe Angst, daß ihr nicht wieder aus dem Krater herauskommt. :-P
    Ich darf mir noch Tips für die Woche abholen?

    AntwortenLöschen
  17. Happy veganiversary! :-) Es geht also los. Schwarzer Kaffee ging schon mal runter, da ich nicht daran gedacht hatte, einen Milchersatz zu kaufen. Und Milch war natürlich tabu. Dazu gabs Walnussbrot und Champignon-Aufstrich. War schon mal lecker. Fürs Mittagessen hab ich eine Gemüsesuppe gekocht. Fotos später. Ist Champagner eigentlich vegan? Ich muss heute zum Neujahrsempfang von Herman van Rompuy. Hmm, eigentlich müsste ich auf Lederschuhe verzichten. Aber kann ich in Turnschuhen beim Ratspräsidenten aufkreuzen? Zum Glück ist es warm und ich brauch keine Lederhandschuhe :-)

    AntwortenLöschen